Logo
 
 
Start in Borstel

Neuigkeiten | Trainingszeiten | Ansprechpartner

Regen zum Halbjahresende

(26.06.2016) - Das letzte Wochenende des ersten Halbjahres wartete erneut mit viele Wettkampfteilnehmern der Stolpertruppe auf. Die größte Gruppe startete beim Halbmarathon in Hamburg. Carmen, Ulli und Klaas traten im Wettbewerb an, während Yacine als Pacemaker seine Schützlinge wie versprochen in 1:29 std. in das Ziel führte.

Den weitesten Weg zum Laufen legte Timo zurück. In Stettin trat er beim Marathon an und erzielte dort als zweitbester Ausländer einen sehr guten dreißigsten Gesamtplatz. Christof darf die meisten Höhenmeter des Wochenendes für sich reklamieren. Auf der Hüttentour (38. MDM) waren +1985/-2160 Höhenmeter zu absolvieren.

Am Samstagabend startete Martin zum feuchtesten Marathon dieses Wochenendes. Auf den 42,195 Kilometern in Löningen und Umgebung regnete es vom Start bis in das Ziel.

[Bericht Hasetal] [Ergebnisse]

Ereignisreiche Woche

(19.06.2016) - Eine Ereignisreiche Woche liegt hinter den Wettkämpfern der Stolpertruppe. Jörg trat die Woche über bei verschiedenen Läufen der Nordsee-Lauf-Serie an und hat dabei fast alle Nordseeinseln besucht.

Natürlich wurde auch wieder lang gelaufen. Timo rannte 88 Kilometer im Witosha-Gebirge in Bulgarien - und das schnell: Nach 10:07 std. lief er als 22. im über 500 starken Gesamtfeld ein. Martin lief in eher heimischen Gefilden. Beim 3. Heide-Ultra-Trail trat er auf der 52 Kilometer-Distanz an. Christof startete am Sonntag erneut im Elsass und gönnte sich neben 42 Kilometern ganz nebenbei das eine oder andere Glas Wein.

[Bericht Heide Ultra Trail] [Ergebnisse]

Zwischen Jokohama, Sydney und Bombay

(12.06.2016) - Was wie das Hafenkonzert klingt, war die Marathonstrecke, die Martin heute in der City Nord lief. Er startete beim 2. Post-Pyramide Marathon, einem Lost Places Marathon, denn der Abriss der alten Oberpostdirektion ist geplant. Im Dauerregen kam er als Neunter (von 13) in das Ziel.

Eine kleine Delegation aus Inke, Maren und dem Meister startete beim Dahlenburger Moorlauf. Die drei müssen regelrecht über das Moor geflogen sein, denn sie errangen die Plätze 1, 2 und 3 in ihrer Altersklasse.

[Ergebnisse]

Wochenende der Klassiker

(05.06.2016) - Von den fünf Läufen des Wochenendes konnten drei bereits auf die über dreißig Austragungen zurückblicken. Allesamt Klassiker also. Jörg und Martin konnten das Wochenende nicht abwarten und starteten bereits am Freitag. Jörg lief beim Döhrener Abendlauf 10 km in 50 Minuten. Martin lief auf dem ADAC Übungsplatz in Embsen auf 3 Runden beim Lüneburger Firmenlauf 6,36 km in 36 Minuten.

In Hohnstorf starteten Ulli und Manni zum 10,6 km Lauf und heimsten den ersten bzw. dritten Altersklassenplatz ein. Erster seiner Altersklasse wurde auch Timo beim Veritas Lauf im Harburger Hafen.

Kein Wochenende ohne MDM hieß es in Freiburg. Norbert und Christof liefen den Marathon. Linus stieg bei der Hälfte ein und finishte erfolgreich seinen ersten Trail-Halbmarathon.

Allen Finishern einen Herzlichen Glückwunsch zu ihren Leistungen!

[Ergebnisse]

Nord, Süd und Küste

(29.05.2016) - Bei vier Startern am Wochenende fanden sich drei Standorte der Stolpertruppe in den Ergebnislisten wieder. Der Fehmarn-Marathon wurde von der Stolpertruppe fast dominiert: Yacine belegte Platz 2 und Timo Platz 5 beim Marathon, während Carmen den 18. Platz beim Halbmarathon belegte. Yacine lief bereits den dritten Marathon in diesem Jahr unter drei Stunden.

Mit mehr Höhenmetern und deshalb etwas länger unterwegs war Christof: Beim 36. MDM brauchte er für 43,5 km und 1320 Hm 6:36 std.

Klaas lief mit dem FC St. Pauli 7,4 km links um die Alster gegen Rechts.

[Ergebnisse]

Stolpergrillen in Borstel

(25.05.2016) - Unser Sommergrillen in Borstel findet wie in jedem Jahr am letzten Mittwoch vor den Sommerferien statt: das ist 2016 der 22. Juni. Komm reichlich, esst reichlich und trinkt reichlich. Vorher geht es auf die kleine Trainingsrunde, nicht zu lang, damit die Schwerpunkte auch richtig gesetzt bleiben. Ein Doodle ist an alle in der Kontaktliste mit Email-Adresse versendet.

Sonnige Ergebnisse

(22.05.2016) - Sonniges Wetter am Sonnabend und Sonntag führt zu sonnigen Ergebnissen für die Stolpertruppe: Auf den 11. Gesamtplatz lief Yacine beim Halbmarathon in Itzehoe ein. Bis Sonntag ließen sich Jörg, Uschi, Walter und Heinrich Zeit. In Salzhausen liefen die Stolperer nach 10,5 Kilometern auf die Plätze 7, 1, 2 und 4. Ebenfalls in Salzhausen am Start waren Ana Maria und Jan beim Walken - auch die beiden gewannen ihre Altersklasse.

Christof ging im französischen Muhlbach-Sur-Munster beim Trail des Marcaires an seine Grenzen. Nach 52 km felsigen Untergrund und über 2500 Höhenmeter kam er zu der Erkenntnis: Das war Traillaufen für Fortgeschrittene.

[Ergebnisse]

Nordlauf

(16.05.2016) - Seinen 150. Marathon lief Christof Sonntag beim 35. MDM, dem zweiten MDM, der im Norden stattfand. Ebenfalls liefen Norbert und Yacine die 68 km von Schwinde nach Quassel in Mecklenburg-Vorpommern. Freiwillig (und in einem Fall unfreiwillig) den Halbmarathon mit dem Ziel in Lauenburg liefen Carmen, Claudi, Klaas, Martin und nicht zu vergessen Linus, der auf der schwierigen Strecke seinen ersten Halbmarathon erfolgreich beendete.

Den Pfingstmontag verbrachte Walter beim Stapeler Pfingstlauf im Amt Neuhaus auf der 10,6 km langen Strecke. Da die Altersklasseneinteilung dort in 10er Jahresgruppen erfolgt, blieb für ihn "nur" der zweite Altersklassenplatz in der AK M 70 - hinter einem sieben Jahre später geborenen Jungspund.

MDM-Starter

MDM-Starter

[Bericht (pdf)] [Ergebnis]

Lange Kanten

(08.05.2016) - Manchmal darf es eben ein wenig länger dauern: Für Jörg hieß dies, 14,7 km beim Rahlstedter Wandselauf zu rennen. Mit 1:13 std. platzierte er sich im ersten Drittel des Gesamtfeldes.

Die Freiburger näherten sich dem langen Lauf in Etappen. Drei Läufe standen zur Auswahl: Von Freiburg zum Schluchsee den 33. MDM laufen, anschließend den Schluchseelauf und zu guter letzt auf den 34. MDM wieder zurück. Christof lief auf allen drei Strecken 103 km, Norbert lief auf den letzten beiden Wettkämpfen immerhin noch 60,76 km.

Am Sonnabend trat Martin beim Heidschnucken Ultra an. Auf dem Heidewanderweg ging es über 111 km von Soltau nach Hamburg-Eißendorf. Nach 19:33 std. kam er gemeinsam mit Christian Fehling mitten in der Nacht glücklich (aber kaputt) im Ziel an.

[Bericht Heideschnucken Ultra] [Ergebnisse]

Bramfelder See

(04.05.2016) - Zum ersten Lauf des BSV-Sommer Cups startete Jörg für die HHLA beim Bramfelder-See-Lauf. Auf 10 km bereitete er sich für die Vatertagstour am nächsten Tag vor. Ohne Bollerwagen benötigte er dafür nur 46 Minuten und wurde mit dem neunten Platz in seiner Altersklasse belohnt. Weiter geht es im Cup Ende Mai in der City-Nord.

[Ergebnis]

Heimspiel

(01.05.2016) - Obwohl die Stolpertruppe den Stadt- und Deichlauf in Winsen in vielen Funktionen unterstützt, gibt es für einige Lauffreunde immer die Chance, noch einen kleinen Lauf dazwischen zu schieben. So konnten auch in diesem Jahr 10 Mitglieder des Lauftreffs an Wettkämpfen zwischen 5 und 21,1 km teilnehmen. Claudi glänzte beim Halbmarathon mit dem vierten Platz, Ulli lief mit 43:21 min. auf Platz 2 der AK 55 beim 10 Kilometerlauf und Walter und Ana Maria konnten auf den 5 km bzw. der 8 km Walking ihre Altersklasse gewinnen.

Am längsten lief Christof in Basel: nämlich 161 Kilometer in 24 Std. - im Dauerregen! Neben dieser beachtlichen Leistung ist dies unser erster Lauf, der über einen Monatswechsel lag. Wir werden ihn zum April zählen und das sowieso umfangreichste Laufvolumen innerhalb eines Monats um weitere 10% nach oben puschen. Dank dir Christof, für diesen weiteren Rekord!

Währenddessen lief Theo fremd. Am Tag des SDL startete er beim Meldorfer Brückenlauf. Auf sechs Kilometern errang er den zweiten Platz seiner Altersklasse.

[Ergebnisse]

Wir laufen (wieder) Kette

(26.04.2016) - Die Entscheidung ist gefallen: Am 11.9. wird in Münster versucht, den Weltrekord beim Kettenmarathon wieder zu knacken. 100 angekettete Läufer, die den Marathon laufen sind das Ziel. Demnächst gibt es nähere Infos, haltet euch den Termin schon mal frei. Minikettenversuch demnächst in Borstel.

Es ging los

(24.04.2016) - Das Laufwochenende begann bereits am Freitag um 23 Uhr. Zu dieser Zeit starteten Yacine, Dirk und Martin zum ersten MDM auf dem Darß. Morgens waren Yacine und Martin wieder im Ziel und freuten sich mit den anderen Stolpertruppen-Läufern auf den Start des "originalen" Darß-Marathon am Sonntag. Hier gab Abu seine Premiere als Walker (Platz 3 seiner Altersklasse), während Yacine seinen zweiten Marathon an diesem Wochenende auf Platz 8 beendete.

Auch die Stolpertruppe Süd startete zum Doppel-Event. Nach dem 32. MDM, bei dem Norbert und Christof starteten, schloss Christof noch den Genusslauf an.

Bei einem einfachen Lauf beließen es Walter und Ulli, die als einziger Vertreter des Lauftreffs in den 10,5 bzw. 16,7 km langen Läufen in Thomasburg starteten.

Künftig wird die Stolpertruppe auf dem Darß übrigens als "Sauna- und Laufgruppe Stolpertruppe" starten, weil wir uns dadurch wesentlich mehr gute Altersklassenplätze erhoffen - ein Blick in die Ergebnisliste des Darß-Marathons erklärt warum.

Startunterlagen abgeholt

Startunterlagen abgeholt

[Ergebnisse]

Hamburg Marathon

(17.04.2016) - Vier erfolgreiche Finisher aus der Stolpertruppe beendeten den HASPA Marathon an diesem Sonntag. Yacine lief seinen 50. Marathon in der guten Zeit von 2:58 std. Nächster im Ziel war Timo, der nur wenige Minuten später folgte. Nach 3:07 std. war Timo wieder in der Karolinenstraße angekommen. Claudi legte ebenfalls eine Superzeit hin: In 3:46 std. lief sie nur knapp über ihrer Bestzeit des letzten Jahres in das Ziel. Und zu guter letzt wagte sich Heinrich nach mehreren Jahren wieder auf die Marathonstrecke. Mit gutem Erfolg, wie seine Zielzeit von 4:52 std. beweist. Allen Finishern einen herzlichen Glückwunsch zu ihren Erfolgen!

Jörg war beim Hamburg Marathon in einer Staffel unterwegs, mit der er auf den 46. Platz kam. Jörg trug zu diesem Erfolg 11,2 km bei.

Beim 31. MDM kamen nur zwei Finisher in das Ziel. Der Rest wurde vom Regen aus der Ergebnisliste weggespült. Christof wurde auf der neuen Variante des MDM glücklicher Zweiter.

[Ergebnis]

Timo in Hannover

(10.04.2016) - Timo ist nicht zu bremsen: Eine Woche nach dem Doppelstart in Freiburg lief Timo in Hannover erneut einen Marathon. Mit 3:11 std. legte er sogar ein sehr gutes Ergebnis bei seinem zweiten Start in der niedersächsischen Landeshauptstadt vor. Hannover war bereits Timos zehnter Marathon in diesem Jahr.

[Ergebnis]

Insel, Berge und die Hundert

(03.04.2016) - Beim Wilhelmsburger Insellauf trat die Stolpertruppe mit acht Teilnehmern an; zwei weitere Stolperer ergänzten diese, starteten aber unter anderen Vereinsnamen. Maren, Carmen, Dirk, Walter und der Meister belief(s)en es bei einem Viertelmarathon, Uschi und Heinrich liefen als einzige die Halbdistanz und Ulla bewältigte 5 km auf der Kurzdistanz.Sieben der Acht konnten sich unter den ersten drei ihrer Altersklasse platzieren.

Sonnabend beendete Jörg die BSV Winterserie mit dem achten und letzten Waldlauf im Niendorfer Gehege. In der Gesamtwertung landete er auf den 10. Platz der Altersklasse M 55.

Keine halben Sachen wurden in Freiburg gelaufen. Im Gegenteil: Neun Läufer starteten dort zum Doppelmarathon, fünf von ihnen waren Stolperer. Norbert, Christof, Timo, Yacine und Martin starteten um 4:30 Uhr zum 30. Mon Devoir Marathon mit Ziel beim Start des Freiburg Marathons. Um 11:15 Uhr gingen sie dort auf die zweiten 42 Kilometer lange Runde. Für Norbert war dieser Lauf der einhundertste Marathon! Herzlichen Glückwunsch, zu dieser tollen Leistung, Norbert.

Norberts Rückenbeschriftung

Norberts Rückenbeschriftung

[Ergebnisse]

Gute Platzierung auch ohne zu laufen

(28.03.2016) - Wer sagt denn, dass man für eine gute Platzierung immer laufen muss? Bei Osterhitmarathon des Radiosenders ffn belegte die Stolpertruppe einen guten 117. Platz von 750 Teilnehmern. Vor Klassikern wie Bruce Springsteens "Born to run", Ollies Gabriels "Running Man" oder Bon Jovis "Runaway" platzierte sich deutlich unser Ehrenmitglied Jupiter Jons mit seinem Hit "Rennen und Stolpern". Das finden wir natürlich toll, herzlichen Glückwunsch!

[Ergebnisse auf der Website von ffn]

Training ab sofort wieder in Borstel

(23.03.2016) - Mit dem Wechsel auf die Sommerzeit, wechselt die Stolpertruppe auch ihr Trainingsquartier. Ab Mittwoch, den 30. März, laufen wir montags und mittwochs wieder durch den Wald; das erste Montagstraining fällt wg. des Feiertags aus. Start ist wie immer um 18 Uhr am Clubheim des MTV Borstel-Sangenstedt im Heidlandsweg 100. Wir freuen uns auf euch!

Internationales Laufwochenende

(20.03.2016) - Das Wochenende war wirklich international: In 4 Ländern, auf 2 Inseln und in 3 Bundesländer war die Stolpertruppe unterwegs.

Fangen wir in Hamburg an: Moritz startete bei der Winterlaufserie im Bramfeld. Dort lief er 10 Kilometer in 53 Minuten. Am Sonnabend war Jörg in Springe ebenfalls 10 km gelaufen und hat dazu 48:11 min. benötigt. Yacine startete im Wind auf der nordfriesischen Insel Föhr zum Marathon und wurde Gesamtvierter. Carmen und Dirk liefen dort den Halbmarathon und konnten sich den 4. bzw. 13. Altersklassenplatz sichern. Auch auf einer Insel zeigte die Stolpertruppe Küste besondere Leistungen: Timo und seine Schwester Kristin erkundeten das Bergland auf Mallorca; Kristin über 21 Kilometer, Timo über 46. Die zahlreichen Höhenmeter (+1970/-2100 bzw. +601/-788) sind darin noch nicht eingerechnet. Klaas zog es vor, in Portugal am Start zu stehen. Mit über 10.000 Startern zählt der Lissabon Halbmarathon zu den größten Läufen seiner Art. Auf Platz 3636 konnte Klaas sich im obersten Drittel platzieren. Zu guter Letzt war selbstverständlich auch die Stolpertruppe Süd unterwegs. Im Elsass musste Christof beim Trail du Petit Ballon am Frühjahrsanfang noch durch den Schnee laufen. Für die 52 km lange Strecke mit ordentlich Höhenmetern benötigte er 5:53 std. Allen Startern einen herzlichen Glückwunsch zu euren Leistungen.

Christof in Rouffach, Foto: Christof

Christof in Rouffach

[Ergebnisse]

Mal so zwischendurch

(16.03.2016) - Das eine Laufveranstaltung an einem Mittwoch stattfindet, ist schon ungewöhnlich genug. Das die Stolpertruppe an einem Mittwoch aber an zwei verschiedenen Veranstaltungen teilnimmt ist selten: Manni startete bei den Niedersächsischen Polizeilandesmeisterschaften im Crosslauf. Den 5,7 km Lauf beendete er als Dritter in der Altersklasse M 60. Am Abend lief Martin auf der CeBIT mit über 1000 anderen Läufern eine bis vier Runden durch die Messehallen der Computermesse. Nach 57 Minuten oder 10,5 km war er in der Halle 12 als 250ster wieder im Ziel.

Lauf durch die Messehallen der CeBIT

Lauf durch die Messehallen der CeBIT

[Ergebnisse]

Volles Programm

(13.03.2016) - Ein rastloses Wochenende verbrachte die Stolpertruppe: Über 370 Kilometer auf fünf Veranstaltungen standen auf dem Programm. Es begann am Sonnabend in Münster, wo Timo und Martin zum teilnehmerstärksten 6-Stunden-Lauf beitrugen: Weltrekord! Knapp 70 bzw. knapp 50 Kilometer hatten die beiden nach Zeitablauf in der münsterschen Speicherstadt gelaufen.

Sonntag konkurrierten mehrere Veranstaltungen miteinander. Die meisten Stolperer entschieden sich für den Schiffshebewerklauf in Scharnebeck. Drei Altersklassensiege (Uschi und Walter bei den 10,5 km, Ulli beim Halbmarathon) und 4 dritte Plätze (10,5 km: Ulla und Heinrich, HM: Claudi und Jan) waren der Lohn. Doch auch Reiners (HM, Platz 4) und Andrees (10,5 km, Platz 6) Leistungen konnten sich sehen lassen.

Stolpertruppe in Scharnebeck, Foto: Günter

Stolpertruppe in Scharnebeck, Foto: Günter

Einen reinen Familienwettkampf gab es auf 5 Kilometern in Celle. Theo setzte sich gegen "seine" Susi durch, die sich mit diesem Lauf wieder im Wettkampfgeschehen zurück meldete. Herzlichen Glückwunsch!

Timo war nach den paar Kilometern am Sonnabend nicht ausgelastet, weshalb er beim Travelauf in Bad Oldesloe gleich wieder beim Halbmarathon antrat.

Bei soviel Konkurrenz aus dem Norden wollte auch die Südsektion etwas für iher Kilometerbilanz tun und startete zum 29. MDM. Am Sonntag wurde eine Alternativrunde für den ersten Marathon am Freiburgwochenende ausprobiert. Um den Nordlichtern beim anschließenden Stadtmarathon noch die Chance zu finishen zu geben, wird der Auftaktlauf aber noch um ein paar Höhenmeter entschärft.

[Ergebnisse]

Wochenende der langen Läufe

(06.03.2016) - Am Wochenende der langen Läufe startete Martin am Sonnabend beim Öjendorf Marathon. Bei nicht ganz frühlingshaftem Wetter beendete er dort seinen 14. ÖSM - der ÖSM ist damit die Marathonstrecke, die Martin am häufigsten gelaufen ist.

Timo lief am Sonntag seinen ersten Elbe Lübeck Kanal Ultra als Vorbereitung auf die 100 Meilen in Berlin. Timo macht keine halben Sachen und beendete den 61 Kilometer langen lauf als Vierter nach 5:15 std. Respekt!

Wer wissen möchte, was uns im nächsten Jahr auf der Stolpertruppen-Reise nach Togo erwartet, sollte unbedingt den sehr lesenswerten Bericht von Christof von seiner Reise im Februar lesen. Der Bericht ist seit heute unter den Laufberichten veröffentlicht.

[Bericht Christof (pdf)] [Ergebnis]

Sonnige Siege

(28.02.2016) - Das kalte aber sonnige Wetter lockte die Läufer der Stolpertruppe zu den Wettkämpfen. Am Sonnabend starteten Yacine und Timo beim famila Kiel Marathon. Yacine konnte seinen Erfolg aus dem letzten Jahr wiederholen und lief in knapp unter drei Stunden erneut als Sechster in das Ziel – klar, dass er auch in seiner Altersklasse gewann. Aber auch Timo war mit 3:31 std. sehr erfolgreich.

Yacine und Timo beim Start, Foto: Antje

Yacine und Timo beim Start, Foto: Antje

Die Serie der Crossläufe der BSG Hamburg setzte Jörg fort: Die 6,67 km lange Strecke war der siebte Lauf und wurde von der BSG Siemens veranstaltet. Jörg lief als 49. unter über 150 Läufern nach 34 Minuten in das Ziel.

Den SALAH-Cup eröffnete am Sonntag der Wintervolkslauf in Amelinghausen. Die Stolpertruppe trat dort mit der in diesem Jahr größten Mannschaft an. Beim 11,2 km-Lauf waren Manni, Klaas, Walter, Ulla und Heinrich am Start. Sie erliefen sich u.a. zwei Altersklassensiege sowie einen zweiten Platz. Ulli startete beim Halbmarathon und gewann mit 1:37 std. ebenfalls seine Altersklasse.

Stolpertruppe in Amelinghausen, Foto: Günter

Stolpertruppe in Amelinghausen, Foto: Günter

Die Stolpertruppe Süd setzte die Mon Devoir Marathonserie mit der 28. Auflage fort. Es ging über die modifizierte Runde des dritten MDMs. Christof sicherte sich den fünften Altersklassensieg dieses Wochenendes.

Der Februar geht mit 373 Wettkampfkilometern in die Statistik des Jahres ein – 60 Kilometer mehr als im letzten Jahr. Wenn das kein gutes Omen ist.

[Ergebnisse]

Durch den Wald

(21.02.2016) - Die Laufserie der LGHNF galt und gilt heute noch als ideale Vorbereitung für den Marathon in Hamburg. Am zweiten Lauf der Serie, der 15 Kilometer langen Wendestrecke im Forst Langenrehm, startete Jörg für Harburger RG. In 1:13 std. erreichte er den vierten Platz in der Altersklasse M 55. Herzlichen Glückwunsch!

[Ergebnis]

Vizemeister

(14.02.2016) - Als normaler Läufer ist Walter nach Lingen gefahren und als Vize-Landesmeister im Cross zurückgekehrt. Beim VfL Lingen musste sich Walter nach 34:00 min. nur einem Läufer beugen, der eine knappe Minute vor ihm im Ziel war. Ulli hatte das Pech, in einer stärker besetzten Altersklasse antreten zu müssen: Die schnellen 26:38 min. reichten aber noch zu einem zehnten Platz.

Beim Premierenmarathon im Oberhafen startete Timo. Bei Schnee und Regen benötigte er für die Runden um die Oberhafenkantine 3:45 std. - und gewann damit die Gesamtkonkurrenz deutlich. Herzlichen Glückwunsch!

[Ergebnisse]

Probelauf in Westafrika

(06.02.2016) - Christof erkundete für unsere Reise im nächsten Jahr schon jetzt die Laufregion Westafrika. In Benins viertgrößten Stadt Parakou startete er am Sonnabend auf der Marathondistanz. 4:29 std. reichten, als 48. (und zweitältester) von 66 Finishern in das Ziel zu kommen.

Ebenfalls am Sonnabend hat Jörg seine Teilnahme bei der BSV-Wald- und Crosslaufserie fortgesetzt. Auf der Veranstaltung mit dem schönen Namen Lauf-Feuer-Waldlauf lief er nach 6,86 km auf den 8. Platz ein.

[Ergebnisse]

Jubiläumsläufer

(24.01.2016) - Seinen fünfzigsten Marathon lief Timo am Sonntag in Dänemark beim Dr. Nielsen Vinterhygge Maraton. Bei diesem Lauf auf einer stillgelegten Bahntrasse hätte Timo darauf häufig hochprozentig anstoßen können, denn an den VPs wird der Kräuterlikör Dr. Nielsen ausgeschenkt. Timos Zeit von 3:39 std. deutet aber eher auf einen seriösen Umgang mit dem Alkohol hin. Mit Timo haben jetzt 6 Läufer der Stolpertruppe 50 oder mehr Marathons gelaufen.

Am Sonnabend ist Jörg 2 Runden aus der und um die Sülldorfer Kiesgrube gelaufen. Der Lauf war der fünfte Lauf der BSV-Wald- und Crosslaufserie, in der Jörg nach diesem Lauf auf den 10. Platz der Serienwertung liegt. Drei Läufe stehen bis zum 2. April noch aus.

[Ergebnisse]

Laufend helfen

(19.01.2016) - Wer seine Wettkampfkilometer beim DeutschlandCup von I run for life einträgt, kann damit einer hospizlich-palliative Einrichtung zu einer Spende von bis zu 10000 Euro verhelfen. Also einfach anmelden und die Organisation eurer Wahl als Empfänger eintragen. Es wäre schön, wenn ihr das Kinder-Hospiz Sternenbrücke bedenkt.

[I run for life]

Lümmel, MDM und Bunker

(17.01.2016) - Für Jörg ging es beim Ahrensburger Lümmellauf um die Wurst. Mit gutem Ergebnis kam Jörg als Vierter seiner Altersklasse in das Ziel und hatte sich den Hagener Lümmel redlich verdient. Der Hagener Lümmel ist eine Wurst, die es nur beim Lümmellauf als Zielverpflegung gibt.

Christof lief in Freiburg im kleinen Kreis von vier Startern den 27. MDM. Er gewann das Rennen in 5:52 std.

Zweiter in einem Gesamtfeld von 50 Läuferinnen und Läufern wurde Timo im Hochbunker Müggenkampstraße. Martin startete ebenfalls dort und lief als 48. in das Ziel ein. Bei diesem Lauf addierten sich 7449 Stufen zu 1390 Höhenmetern. Auf den 98 Umläufen in den 6 Stockwerke hohen Bunker aus dem zweiten Weltkrieg mussten die beiden 5004 Kurven laufen.

Bei der Crosslauf Bezirksmeisterschaft waren Manni, Klaas und Walter am Start. Walter kam als der neue Bezirksmeister in der AK M 75 aus Bergen zurück nach Winsen.

Zweiter im Hochbunker: Timo

Zweiter im Hochbunker: Timo

[Ergebnisse]

Ende der Winterpause

(10.01.2016) - Die Winterpause ist nun auch für die Stolpertruppe Süd beendet: Zum 26. MDM Marathon traten Christof und Norbert auf der Prototyp-Strecke an, die Anfang April beim Doppeldecker gemeinsam mit dem Freiburg-Marathon gelaufen werden soll. Das Zeitlimit scheint zu stimmen, nach 5:50 std. waren alle sechs Teilnehmer im Ziel.

Bereits zum zweiten Mal im jungen Jahr startete Jörg bei einem Wetkampf. Dieses Wochenende stand für ihn der SV Signal Iduna Waldlauf im Volkspark aus der BSG Winter-Cross-Serie auf dem Programm.

[Ergebnisse]

Moorlauf

(03.01.2016) - Den ersten Wettkampf des Jahres von der Stolpertruppe bestritt in diesem Jahr Jörg beim Schnelsener Moorlauf. Nach 5 Runden in dem Naherholungsgebiet durfte Jörg verdient den Schnelsener Schoko-Bananen-Muffins verspeisen. Alle, die nicht dort gelaufen sind, müssen ihren Muffin selbst backen, das Rezept gibt es auf der Homepage des Veranstalters.

[Rezept] [Ergebnis]

[nach oben]


Trainingszeiten

Du trainierst auch noch allein? Das ist nicht notwendig - du kannst mit der Stolpertruppe gemeinsam trainieren und gemeinsam starten. Der Lauftreff des TSV Winsen trifft sich immer montags und mittwochs um 18:00 Uhr von April bis September an der Sportanlage Borstel, Heidlandsweg 100 und von Oktober bis März am Jahnplatz. Neue Mitläufer sind immer willkommen.

April bis September Strecken auf Strecke klicken, um sie anzuzeigen
Montag 18.00 - 19.30 Borstel/Sportanlage [10,8 km] - [13,9 km]
Mittwoch 18.00 - 19.30 Borstel/Sportanlage [10,8 km] - [13,9 km] - [15,6 km] - [16,3 km] - [18,5 km]
Sonntag nach Absprache    
Oktober bis März Strecken auf Strecke klicken, um sie anzuzeigen
Montag 18.00 - 19.30 Jahnplatz [9,5 km] - [12,4 km]
Mittwoch 18.00 - 19.30 Jahnplatz [12 km] - [18,9 km]
Sonntag nach Absprache    

[nach oben]


Ansprechpartner

Klaus Bodendieck
Telefon: 04171-75155
E-Mail: moc.liamelgoog@kceidnedobsualk
Einsteigerprogramm
Klaus Jensen
Telefon: 04171-75158
E-Mail: ed.enilno-t@nesniw.eppurtreplots
Ansprechpartner
Martin Raulf
Telefon: 04171-4494
E-Mail: moc.liamg@nesniwninefual
Internet, Kontaktliste, Laufberichte

[nach oben]


Termine

Togo 2017

Vom 10. bis 17. Februar 2017 fahren wir nach Benin und Togo, um dort drei Marathons zu laufen. Mehr Infos zu den ersten MDMs Overseas findet ihr hier: [Mon Devoir Marathon-Afrikareise 2017].

Ausschreibung

Regeln

[Zählregeln], nach denen die Läufe berücksichtigt werden.

[Regeln] für die gemeinschaftlichen Anmeldungen.

Links

[Achim Achilles]

[Stephan Isringhausen]

[Frau Schmitt]

[Powerschnecke]

[LG Nordheide]

[NLV Kreis Harburg]

[NLV Bezirk Lüneburg]

[NLV]

[DLV]

[Pritzwalker Lauftreff]

[Mon Devoir Läufe]

[DUV]

[TSV Winsen]

[HSV Stöckte]

[MTV Borstel-Sangenstedt]

[TuS Schwinde]

[P.S.V. Berlin]

[Tri Team Lüneburg]

[Harburger RG]

[MTV 1846 Gießen]

Die Links zu den Laufveranstaltungen findet ihr in den [Ergebnislisten].

 

 
© 2003-2016